Zum Hauptinhalt springen

Was macht ein Hotelbett aus?

Längst haben Hoteliers den erholsamen Schlaf ihrer Gäste zur Grundvoraussetzung eines gelungenen Aufenthalts erklärt, denn ein bequemes und sauberes Bett ist für viele Hotelgäste wichtigstes Auswahlkriterium.

  • Verarbeitung (Einsatz strapazierfähiger und hochwertiger Stoffe und Materialien), Langlebigkeit, für Allergiker geeignet
  • Liegekomfort, nicht zu fest, nicht zu weich, das Liegegefühl muss im Gedächtnis bleiben, so bleibt auch der Hotelaufenthalt im Gedächtnis

Weiterhin stehen Funktionalität und Langlebigkeit der Produkte beim Kauf von Hotelbettenzubehör im Mittelpunkt. Schnell neu zu beziehen, leicht zu reinigen und auch nach der hundertsten Wäsche formstabil – diese Eigenschaften sind unumgänglich für die besonderen Bedürfnisse und Ansprüche der Hotellerie. Hochwertige Stoffe, Füllmaterialien, antimikrobielle Beschichtungen und hautfreundliche Fasern erleichtern nicht nur dem Hotelpersonal die tägliche Arbeit, sondern sorgen beim Gast für Wohlbefinden und einen gesunden und erholsamen Schlaf.

Hotelbetten Trends

Ausgefallene Optik:

Höhe der Hotelbetten: In der Hotellerie geht der Trend hin zu einer Betthöhe von mehr als 60 Zentimeter. Der Grund hierfür ist, dass die Menschen größer werden und auch mehr ältere Menschen Hotels nutzen. Um ihren Komfort zu steigern, werden die Betten erhöht.

Matratze mit Topper: Unter einem „Topper“ versteht man eine zusätzliche flache Matratze mit einer Höhe von vier bis sechs cm. Dieser sorgt für ein gemütlich weiches Oberflächengefühl bei dennoch ausreichend straffer Unterfederung der Matratze. – Gutes Gefühl bei guter Unterstützung des Rückens.

Warum Hotelbetten von Sleep&Dream?

Im vorigen Abschnitt ging es um die Trends aus der Hotellerie, in dem thematisiert wurde, dass die Konzepte der Hotels (Boutiqe Hotels, Mottohotels, etc) immer stärker individualisiert werden.
Genau an diesem Punkt setzen unsere Produkte und Arbeitsweise an. Unsere Hotelbetten können optisch und funktional an jedes Konzept angepasst werden. Aber das Liegegefühl wird immer unverkennbar bleiben.